Wie schafft man es sich im Urlaub nicht zu überessen?

Sommerzeit ist für viele von uns Urlaubszeit. Um in die Kultur und das Land einzutauchen, gehört es auch dazu die speziellen  Gerichte des jeweiligen Landes auszuprobieren. Wem fällt es da schon leicht, sich nicht zu überessen?

 

In diesem Artikel erfährst du
– wie du in 5 Schritten mit diesen (Augenhunger-) Situationen umgehen kannst
– wie du es schaffst, auch ohne Überessen voll und ganz in das Land deiner Wahl einzutauchen
– du deinen Urlaub mit allen Sinnen genießt.

 

Schritt 1: Als erstes ist es wichtig, dich zu fragen: Mit welcher Motivation startest du deinen Urlaub? Vielleicht hast du dich  innerlich bereits entschieden:„Ich will mich im Urlaub belohnen, und zwar indem ich mich überesse.“ Oder: „Jetzt habe ich mich die ganze Zeit zusammengerissen. Jetzt will ich endlich mal voll loslassen und über die Strenge schlagen.“

Es ist wichtig zu verstehen, was da in dir passiert. Welche Stimme ist das eigentlich, die da in dir spricht? Frage dich wie alt diese Stimme in dir ist? Ist es eher eine kindliche (frühe) Stimme oder die erwachsene Stimme, die da zu dir spricht?

Erforsche diese Stimme in einer akzeptierenden, liebevollen Haltung. Es gibt keine Stimme, die besser oder schlechter ist als die andere. Alle Stimmen in uns sind gleich viel wert und gleich wichtig. Es geht jetzt lediglich darum, die Stimme in dir zu identifizieren. Es braucht diesen Schritt, um mitzubekommen, von welchem Anteil (welcher Stimme) in dir die Motivation ausgeht, dich zu überessen.

Schritt 2: Nehmen wir mal an, dass der Drang, dich zu überessen von der kindlichen Stimme (dem kindlichen Anteil) in dir kommt. Jetzt erinnere dich, dass du mehr bist als dieser Anteil. Frage nun den Erwachsenen in dir, was sein / ihr Bedürfnis ist? Möchte die /der Erwachsene in dir sich auch überessen? Oder etwas anderes?
Es kann sein, dass die/der Erwachsene in dir das Bedürfnis hat, sowohl neue Gerichte auszuprobieren, Essen zu genießen, als auch gut für sich zu sorgen und sich nicht zu überessen. Vielleicht möchte die / der Erwachsene in dir nur genau so viel essen, wie es ihr / ihm gut tut? Genau so viel, dass es dir nach dem Essen noch Spaß macht dich zu bewegen oder etwas zu unternehmen. Nimm das wahr.

Jetzt weißt du, welcher Anteil in dir spricht, ob es eher die/der Kleine in dir ist oder die/der Erwachsene.

Schritt 3: Triff eine Entscheidung: Welcher Stimme möchtest du folgen? Es geht bei der Entscheidungsfindung immer darum, mit allen Anteilen in dir in einem befriedigenden Kontakt zu sein. Und das geht meist nur über einen Kompromiss;-) . Es ist sinnlos, immer nur dem Kind in dir nachzugeben. Genauso wenig macht es Sinn, die /dem Erwachsenen in dir ständig das Ruder zu überlassen.

Schließe jetzt einen Deal zwischen dem Kind und der/dem Erwachsene/n. Formuliere diesen Deal. Und zwar so, dass du beiden Anteilen damit gerecht wirst. Das ist nicht immer ganz einfach, aber es hilft dir, deinen Urlaub so zu gestalten, wie du es wirklich möchtest. Und es schützt dich davor, mit einem schlechten Gewissen zu enden. Dieses meldet sich nur, wenn du tief im Inneren doch nicht einverstanden mit deiner Entscheidung bist.  Am besten schreibst du den Deal auf.

Wundervoll! Du weißt jetzt welche Motivation dich zum Überessen im Urlaub antreibt und welches Bedürfnis dahinter steckt.

Brauchst du noch mehr Unterstützung für diese Schritte, dann nimm doch an unserem Live – Webinar Abnehmen durch Achtsamkeit teil. Dort führen wir dich Schritt für Schritt zu deinen Bedürfnissen und du kannst  jederzeit Fragen an uns stellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Schritt 4: Finde heraus welche anderen Möglichkeiten es jenseits des Essen gibt, um in deinem Urlaub richtig aus dem Vollen zu schöpfen? Wie kannst du anders als mit Essen in das Land eintauchen und deine freie Zeit richtig schön genießen? Was bietet dir das Land, was du in deiner Heimat nicht hast?

Einige Beispiele: In Südengland gehört ein ausgedehnter Besuch in einem der vielen kuriosen Buchläden unbedingt zum Lebensflair dazu. In Südspanien wiederum gehen die Menschen gerne ins Hamam, um sich verwöhnen zu lassen. Was fällt dir zu deiner Urlaubsregion ein? Was sind die Besonderheiten der Kultur und des Landes? Wie kannst du anders als über das Essen Menschen und Land kennenlernen? Lasse deine Kreativität spielen.

Mach dir jetzt eine Liste mit all den Interessanten und (neuen) Dingen, die du im Urlaub entdecken und erleben möchtest.

Schritt 5: Suche dir im Urlaub jeden Tag eine dieser Sachen heraus, öffne dein Herz und geh in die Erfahrung!

So füllst du dich mit nahrhaftem, anregenden und genussvollen Erlebnissen OHNE zu essen. Du nährst dich von Innen, tauchst in das Land ein und bleibst gleichzeitig mit dir verbunden. 

Stell dir jetzt vor, dass du innerlich gefüllt mit all diesen Erlebnissen und Entdeckungen ins Restaurant gehst und essen bestellt. Wie groß ist der Drang dich zu überessen? Dich vollzustopfen?

….

Gar nicht groß, oder?

….

Aha, ein Wunder? Nein, du fängst an mitzubekommen, was es in deinem Leben braucht. Und du gibst es dir.

Ich wünsche dir viel Freude beim erforschen und beim planen deiner nächsten Wohlfühl – Abenteuer;-). Ich hoffe dir hilft der Artikel, mit deinem nächsten Wunsch nach Überessen gut umzugehen!

Ich freue mich sehr, wenn du mir von deinen Erfahrungen auf Instagram https://www.instagram.com/abnehmen_durch_achtsamkeit/
oder facebook https://www.facebook.com/abnehmendurchachtsamkeit/
berichtest.

Welche Stimmen melden sich? Welche anderen Aktivitäten fandest du für dich, um ins Land einzutauchen ohne dich zu Überessen? Ich freue mich sehr von dir zu hören.

Und selbstverständlich freue ich mich riesig, wenn du diesen Artikel mit Menschen teilst, denen er gefallen könnte.

Hab eine wundervolle Zeit! Anna